Gedankenfreiheit und Religion

Was bedeutet es gleichzeitig eine Überzeugung in einer Religion zu haben und doch ein "Freidenker zu sein".

 

Der Spagat zwischen dem was man ist und dem was man sein möchte.

 

Es ist ein interessantes Thema über diesen Spagat zwischen Religion und Freigeist. Beeindruckenderweise bilden alle 3 Synonyme, Religion, Freidenker oder Freigeist die gleiche Quelle. In allem steckt der Usrsprung des Geistes und somit das Wesen, dass uns ausmacht.

Viele Menschen kämpfen mit dieser Thematik teilweise ihr Leben lang. Warum? Einfach aus dem Grund, weil wir alle Gedankenstrukturen und Überzeugungen, von klein auf erhalten haben.

Ein andere Aspekt wäre noch, in welcher Religion der Spagat am größten ist. Es mag doch auch möglich sein, meiner Ansicht nach, dass eine Trennung nicht nötig ist um beides in Harmonie miteinander leben zu können.

 

Ich persönlich war und bin immer auf der Suche nach Ganzheit, Vollkommenheit, nach der Schönheit des Lebens eben. Als Tochter muslimischer Eltern, nicht immer einfach umsetzbar für mich. Ich hatte Fragen und Meinungen, nur in meiner Religion habe ich manchmal die Antworten nicht gefunden. So habe ich angefangen mich mit anderen Religionen, Gedanken von Philosophen und von der Offenheit des Lebens inspirieren zu lassen. Das gab mir ein Gefühl der Freiheit und der Möglichkeiten. Was hätten meine Eltern dazu gesagt? Naja sie wären nicht begeistert gewesen, wie ich mir meine Antworten gesucht habe. Und wieso? Weil sie es nicht anders kannten und basta ;-)

 

Es geht letztendlich nicht darum alle Muster zu durchbrechen und gegen das was ist zu rebellieren. Jeder sollte sich einfach seine Antworten dort suchen, wo er/sie es für richtig hält, denn nur das zählt am Ende!

 

Alles Liebe

Deine Khadidja

 

1 Kommentare